Hafenbrand in Basel im Sommer 2018. Der Fotograf, Stefan Bohrer, macht zuerst Aufnahmen von der schwarzen Rauchsäule, die über dem Hafenbecken aufsteigt und von der in dem Moment noch niemand weiss, ob sie giftig ist. Erst dann nimmt er die Szenerie um sich herum richtig wahr, die jungen Frauen am Geländer und die Männer auf der Bank. Dieses Bild – am nächsten Tag prominent im «Blick» publiziert – ist das Siegerbild der Kategorie Aktualität von Swiss Press Photo 19; Stefan Bohrer der Photographer of the Year: Die Katastrophe wird zum Event wie ein Open-Air-Konzert. Das Leben wird nur noch konsumiert, nicht mehr gelebt – dafür steht Bohrers Bild exemplarisch.

Die Jahresausstellung von Swiss Press Photo präsentiert wie immer die besten Schweizer Pressebilder in den sechs Kategorien Aktualität, Alltag, Schweizer Geschichten, Porträt, Sport und Ausland. Die Gewinner sind neben Stephan Bohrer Christian Merz (Alltag), Nicolas Brodard (Schweizer Geschichten), Anthony Anex (Porträt), Laurent Gilleron (Sport) und Michael Zumstein (Ausland).

Neben den Siegerbildern zeigt die Ausstellung eine breite Auswahl von eingereichten Arbeiten und vermittelt so einerseits einen vertieften Einblick in den Alltag der Schweizer Pressefotografie und andererseits eine weite Sicht auf die Schweiz und die Welt im vergangenen Jahr: Granit Xhaka macht an der WM den Doppeladler, Pipilotti Rist schaut im Berner Hallenbad mit herausgetreckter Zunge in die Kamera, Alain Berset lächelt vom Display eines Handys für ein Selfie mit einer Verehrerin, der Samichlaus besucht das Gefängnis Pöschwies, einstige Kämpfer von Boko Haram suchen in einem Lager in Nigeria nach dem Weg zurück ins alte Leben.

Wie immer erscheint zur Ausstellung ein Katalog.

Führungen

Freitag, 20. September 2019, 12.15 Uhr (45 Min.)

Mittwoch, 25. September 2019, 12.15 Uhr (45 Min.)

Bild: Stefan Bohrer, Basel, 27. Juli 2018
www.swisspressaward.ch