Klimawandel und Klimaschutz sind in aller Munde. Doch was bedeuten steigende Temperaturen und zunehmende Extremwetterverhältnisse für Architektur und Stadtplanung? Welchen Beitrag kann der Bausektor zur CO2-Neutralität leisten? Was können traditionelle, aber möglicherweise vergessene Konzepte leisten? Oder ist es an der Zeit, Häuser und Städte radikal neu zu denken? Das Architekturforum Bern macht sich in seiner Frühlingsreihe auf die Suche nach Antworten.

Stadtplanung und Klimawandel
Dienstag, 26.05.2020
Exposés und Gespräch
Martin Berchtold, freier Stadtplaner, berchtoldkrass space&options, Karlsruhe
Stefan Brönnimann, Prof. für Klimatologie, Universität Bern
Mark Werren, Stadtplaner, Bern
Moderation: Ursula Hürzeler

Das behagliche Haus
Dienstag, 02.06.2020
Vorträge
Gion A. Caminada, Architekt, Vrin und Prof. für Architektur und Entwurf ETH Zürich
Franziska Wittmann, Architektin, Zürich und Assistentin ETH Zürich

CO2-neutrales Bauen: Utopie und Realität
Dienstag, 09.06.2020
Exposés und Gespräch
Philippe Jorisch, Architekt, JOM Architekten, Zürich
Herbert Zaugg, Projektentwickler, Halter AG, Bern
Moderation: Martin Klopfenstein, Architekturforum Bern