• Bild: Freddy Drilhon, Pentecost-Insel, Pazifischer Ozean, 1952

16.2.–17.3. 2018

Abenteurerin und Fotograf
Reisen und Leben von Katharina von Arx und Freddy Drilhon

Ausstellung

Galerie, 2. Obergeschoss
Eintritt frei

Vernissage
Don, 15.2. 2018, 19:00 Uhr

Öffnungszeiten
Dienstag - Freitag 10:00 - 19:00 Uhr
Samstag 10:00 - 17:00 Uhr
Sonntag/Montag geschlossen

"Eine weisse Frau bei den Wilden Neuguineas", schrieb die Illustrierte "sie+er" im Mai 1958 unter das Coverbild, das die entspannt lächelnde Katharina von Arx zusammen mit einem reich geschmückten Eingeborenenhäuptling zeigt. 1928 in Niedergösgen geboren, in Zürich aufgewachsen, ging sie nach einem Kunststudium in Wien 1953 auf eine Weltreise, allein als junge Frau und ohne Geld - damals komplett unkonform und provokativ. Daraus entstand der Buch-Bestseller "Nehmt mich bitte mit! Eine Weltreise per Anhalter", dem bald darauf das Jugendbuch "Nichts hat mich die Welt gekostet" folgte.

Für die "sie+er" bereiste Katharina von Arx ein paar Jahre später die Südsee und lernte dort den Franzosen Freddy Drilhon (1926-1976) kennen, einen begnadeten Fotografen, der für Presseagenturen unterwegs war und länger bei einem Stamm einstiger Kannibalen gelebt hatte. Er stammte aus gutbürgerlichem Pariser Elternhaus, war rebellisch, unstet und vom Krieg traumatisiert. Katharina und Freddy verliebten sich, reisten zusammen, hatten eine Tochter. 1959 kauften sie in Romainmôtier eine riesige Ruine, das Priorenhaus, das von Arx danach über Jahrzehnte restaurierte und in dem sie bis zu ihrem Tod 2013 lebte, während Drilhon, kein Sesshafter, bald schon von neuem aufbrach.

Der Historiker, Autor und Filmemacher Wilfried Meichtry hat sich der Lebens- und Liebesgeschichte von Katharina von Arx und Freddy Drilhon angenommen: 2015 erschien das Buch "Die Welt ist verkehrt, nicht wir!", im Februar 2018 kommt der Film "Bis ans Ende der Träume" ins Kino. Die Ausstellung "Abenteurerin und Fotograf" auf der Galerie des Kornhausforums vereint Tuschzeichnungen von Katharina von Arx, die sie auf ihren Reisen gemacht hat, und Fotografien von Freddy Drilhon: Eine Reise in Welten, die ihre Geheimnisse noch zu wahren wussten.

VERNISSAGE

Donnerstag, 15. Februar 2018, 19.00 Uhr

Bernhard Giger, Leiter Kornhausforum, im Gespräch mit Wilfried Meichtry